Title: Presse
Subtitle:
Author:

Pressestimmen

„Gitarre vom Feinsten“

(Westdeutsche Allgemeine Zeitung, 25.11.96)

 

„Der Andrès Segovia aus Ecuador

(El Telégrafo, Ecuador, 22.07.05)

 

“His Villa-Lobos’ Chôro N° 1 is humorous and has some magical quieter moments. […] His two encores are also received with rapturous applause.”

(Classical Guitar, London, Nov. 05)

 

“Die Noten von Piazzollas Verano porteño erklingen auf meisterhafte Weise. Für Almeida ist es der erste Auftritt in die tin von sem Tempel der klassischen Musik in Manhattan (The Carnegie Hall).“

(O. Imbaquingo, Korrespondentin El Comercio (Ecuador) in New York, 03.07.06)

 

“Gitarrist erster Klasse und Meister des Vortrags“

(Zeitschrift Twoja Muza, Polen, Dez./Jan. 2006/2007)

 

„Ein Meister der Saiten“

(Rhein-Sieg-Rundschau, 12.06.02)

 

“A rising star of the classical guitar world”

(Zeitschrift Américas, Washington DC, August, 2005)

 

“Gefühlvoll und bewegend interpretierte der Gitarrist El último trémolo von Agustín Barrios Mangoré“

(Mindener Tageblatt, 21.04.08)

 

„Meisterhafte Interpretation der Suite Española Nr.5 von Isaac Albéniz.“

(Vistazo, Ecuador, 01.09.05)

 

“Der technisch ebenso wie musikalisch absolut überzeugende Solist erwies sich auch als charmanter Moderator.“

(Elbmarsch-Post, Lüneburg, 26.09.07)

 

“Am Ende jedes Konzerts gab es Standing Ovations des Publikums für das hohe Niveau des Spiels und der Interpretation des Instrumentalisten.”

(Zeitschrift Latitud 0°, Paris, Nov./Dez. 2006)

 

„Herausragender Auftritt im Teatro Colón in Buenos Aires und bei Radio Nacional. Seine technischen Fähigkeiten und sein künstlerisches Talent haben uns bewiesen, dass seine Tätigkeit als Interpret zweifellos das Resultat sehr ernsthafter und verantwortungsvoller Arbeit ist.“

(Radio Nacional, Buenos Aires, Sept. 03)

 

„Die innere Reife brachte Almeida mit bei seiner meisterhaften Interpretation der Invocación y Danza von Joaquín Rodrigo.“

(Kölner Stadt-Anzeiger, 03.11.98)

 

“Ausgezeichnete Darbietung des ecuadorianischen Gitarristen in Österreich. Der Auftritt Julio Almeidas galt als einer der herausragendsten des Abends in der renommierten Wiener Urania.“

(Ecuador Inmediato, 02.06.06)

 

„Meisterhaft und feurig bewies Julio Almeida, dass die Gitarre zu Lateinamerika genauso dazu gehört wie Peperoni und Salsa

(WAZ, Bochum 12.06.07)

 

„Der Gast überzeugt als brillanter Musiker.[…] Musikalisch anspruchsvoll waren die Tanzkompositionen aus Spanien, Brasilien, Argentinien, die Almeida virtuos und rhythmisch entschieden vortrug.

(Kölner Stadt-Anzeiger, 9/10.04.09)

 

“Die Zuhörer waren hingerissen vom Auftritt Julio Almeidas in der Andisheh Hall.“

(Etemadi Melli, Teheran, 21.08.06)

 



Go back to the regular design...